Schulze

Aus Westmärker Wiki
Version vom 1. September 2017, 17:22 Uhr von Ahnenfan (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Der Heimatforscher '''Karl H. Schulze''' aus Dortmund beschäftigt sich seit mehr als einem Jahrzehnt mit der Zeit der Römer in Westfalen und der Verortung de…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Heimatforscher Karl H. Schulze aus Dortmund beschäftigt sich seit mehr als einem Jahrzehnt mit der Zeit der Römer in Westfalen und der Verortung der damaligen Ereignisse. Dazu sammelt er alle erreichbaren Hinweise aus den Bereichen der Geschichtsschreibung, Archäologie, Kartographie (Ptolemäus), Logistik , Ortsnamen- und Sagenkunde usw. und bewertet sie neu.

Hier werden nach und nach seine überzeugenden und oft überraschenden Forschungsergebnisse veröffentlicht.

Teil 1: Ptolemäus

Durch Vergleich der ptolemäischen Koordinaten mit antiken und heutigen Orten findet und erklärt Schulze u.a. systematische und zufällige Fehler.

Teil 2: Die Augusteischen Germanenkriege (WP)[1]

  • Drususfeldzüge (12 bis 8 v. Chr.) (WP)
  • Immensum bellum („gewaltiger Krieg“, 1 bis 5 n. Chr., ab 4 n. Chr. Tiberius) (WP)
  • Varusniederlage (9 n. Chr.) (WP)
Schulze begründet, warum Anreppen der "Tatort" sein könnte.

Fußnoten

  1. WP = Link zur Wikipedia, wo grundlegende Orientierung zu finden ist, bevor das Thema hier vertieft wird