1946/Mai/13: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Westmärker Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
Zeile 9: Zeile 9:
 
Verpflegung wieder schlechter. Frage- und Antwortstunde mit Politkommissar Goldberg. Rotkreuzkarten und Verpflegungssatz stünden und zwar zu, aber es gäbe keine RK-Karten und keine Verpflegung, weil eben nichts da sei. Die „Schweden“ bekämen bessere Verpflegung, weil sie in Schweden unter antibolschewistischer Propaganda gestanden hätten, und die Sowjetunion es ihnen nun beweisen will, dass die Behauptungen über schlechte Verpflegung und Behandlung erlogen gewesen seien. (Inzwischen sind auch einige Schweden schon Distrophiker und liegen in der Krankenbaracke.) Goldberg redet weiter: Die Nachrichten über angebliche Gefangenenentlassungen aus den westlichen Ländern seien erlogen. Im übrigen gibt er gehässige, patzige oder saudumme Antworten. Ich bin immer ganz fassungslos über die krassen Widersprüche in seinen Aussagen. Hält er uns für so dumm? Den Landsern erzählt er, die Offiziere seien dreckiger, als sie.
 
Verpflegung wieder schlechter. Frage- und Antwortstunde mit Politkommissar Goldberg. Rotkreuzkarten und Verpflegungssatz stünden und zwar zu, aber es gäbe keine RK-Karten und keine Verpflegung, weil eben nichts da sei. Die „Schweden“ bekämen bessere Verpflegung, weil sie in Schweden unter antibolschewistischer Propaganda gestanden hätten, und die Sowjetunion es ihnen nun beweisen will, dass die Behauptungen über schlechte Verpflegung und Behandlung erlogen gewesen seien. (Inzwischen sind auch einige Schweden schon Distrophiker und liegen in der Krankenbaracke.) Goldberg redet weiter: Die Nachrichten über angebliche Gefangenenentlassungen aus den westlichen Ländern seien erlogen. Im übrigen gibt er gehässige, patzige oder saudumme Antworten. Ich bin immer ganz fassungslos über die krassen Widersprüche in seinen Aussagen. Hält er uns für so dumm? Den Landsern erzählt er, die Offiziere seien dreckiger, als sie.
  
{{Kalendernaechste|1946/Mai/15}}
+
{{Kalendernaechste|1946/Mai/16}}

Aktuelle Version vom 17. Mai 2021, 19:09 Uhr

Kapitel-Finder

Kalendernavigation ab 1946 1947-07.jpg

Editorial 1938 1939 1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 Gefangenschaft Epilog Anhang

Chronik 40–45

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Eine Art Bilanz Gedankensplitter und Betrachtungen Personen Orte Abkürzungen Stichwort-Index Organigramme Literatur Galerie:Fotos,Karten,Dokumente

Chronik 45–49

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.

Erfahrungen i.d.Gefangenschaft Bemerkungen z.russ.Mentalität Träume i.d.Gefangenschaft

Personen-Index Namen,Anschriften Personal I.R.477 1940–44 Übersichtskarte (Orte,Wege) Orts-Index Vormarsch-Weg Mil.Rangordnung 257.Inf.Div. MG-Komp.eines Inf.Batl. Kgf.-Lagerorganisation Kriegstagebücher Allgemeines Zu einzelnen Zeitabschnitten Linkliste Rotkreuzkarte Originalmanuskript Briefe von Kompanie-Angehörigen

Gb.png

13.5. Distrophiker II (Unterernährter mit zusätzlichen Gebresten, hier ein Leistenbruch) wird zum Arbeitseinsatz kommandiert. Das ist Ausbeutung der Arbeitskraft bis zum Verbrechen. Und dies geschieht in dem Staat, der die Ausbeutung der Arbeitskraft in den kapitalistischen Ländern immer wieder anprangert. Die Untersuchungen zwecks Arbeitstauglichkeit gleichen einem Sklavenmarkt, wenn wir in langer Reihe, splitternackt, von der Kommission betastet und begutachtet werden. – Hier geschehen Verbrechen, für die im selben Augenblick in Nürnberg Deutsche zum Tode verurteilt werden.

Das langsame Verhungernlassen ist genau so schlimm, wie erschießen.

••• S. 299 •••Auch die Kranken werden nicht entlassen. Iwan hat seine Gründe dafür: 1. hat er die nie wiederkehrende Gelegenheit, Millionen fleißiger und tüchtiger deutscher Arbeitskräfte billig einzusetzen. 2. hat er mit den Gefangenen immer ein Faustpfand in der Hand für alle möglichen Erpressungen, politischen Forderungen, Tauschgeschäfte u. a. 3. verhindert er durch dieses Festhalten von Millionen Männern auf Jahre hinaus einen Bevölkerungszuwachs in Deutschland. Wie weit er uns durch Zusätze im Essen auch biologisch schädigt, weiß ich nicht. 4. hat der Russe ohnehin ein anderes Zeitgefühl. Ein paar Jahre sind für ihn eine kurze Zeitspanne. 5. hat er mit jedem Gefangenen, der hier krepiert, einen verhassten Faschisten vernichtet. Vielleicht sogar einen potenziellen Feind von morgen. Tausende und abertausende von deutschen Gefangenen sind in der Sowjetunion krepiert, erschlagen und erschossen worden, ohne dass die Weltöffentlichkeit von diesen völkerrechtswidrigen Verbrechen besondere Notiz genommen hätte, und ohne dass die Sowjetunion sich dafür verantworten musste.

Verpflegung wieder schlechter. Frage- und Antwortstunde mit Politkommissar Goldberg. Rotkreuzkarten und Verpflegungssatz stünden und zwar zu, aber es gäbe keine RK-Karten und keine Verpflegung, weil eben nichts da sei. Die „Schweden“ bekämen bessere Verpflegung, weil sie in Schweden unter antibolschewistischer Propaganda gestanden hätten, und die Sowjetunion es ihnen nun beweisen will, dass die Behauptungen über schlechte Verpflegung und Behandlung erlogen gewesen seien. (Inzwischen sind auch einige Schweden schon Distrophiker und liegen in der Krankenbaracke.) Goldberg redet weiter: Die Nachrichten über angebliche Gefangenenentlassungen aus den westlichen Ländern seien erlogen. Im übrigen gibt er gehässige, patzige oder saudumme Antworten. Ich bin immer ganz fassungslos über die krassen Widersprüche in seinen Aussagen. Hält er uns für so dumm? Den Landsern erzählt er, die Offiziere seien dreckiger, als sie.


— nächstes Datum — next date →

Editorial 1938 1939 1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 Gefangenschaft Epilog Anhang

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Eine Art Bilanz Gedankensplitter und Betrachtungen Personen Orte Abkürzungen Stichwort-Index Organigramme Literatur Galerie:Fotos,Karten,Dokumente

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.

Erfahrungen i.d.Gefangenschaft Bemerkungen z.russ.Mentalität Träume i.d.Gefangenschaft

Personen-Index Namen,Anschriften Personal I.R.477 1940–44 Übersichtskarte (Orte,Wege) Orts-Index Vormarsch-Weg Mil.Rangordnung 257.Inf.Div. MG-Komp.eines Inf.Batl. Kgf.-Lagerorganisation Kriegstagebücher Allgemeines Zu einzelnen Zeitabschnitten Linkliste Rotkreuzkarte Originalmanuskript Briefe von Kompanie-Angehörigen