15. Dezember 1940

Aus Westmärker Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kapitel-Finder

Kalendernavigation ab 1940 1941-05.jpg

Editorial 1938 1939 1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 Gefangenschaft Epilog Anhang

Chronik 40–45

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Eine Art Bilanz Gedankensplitter und Betrachtungen Personen Orte Abkürzungen Stichwort-Index Organigramme Literatur Galerie:Fotos,Karten,Dokumente

Chronik 45–49

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.

Erfahrungen i.d.Gefangenschaft Bemerkungen z.russ.Mentalität Träume i.d.Gefangenschaft

Personen-Index Namen,Anschriften Personal I.R.477 1940–44 Übersichtskarte (Orte,Wege) Orts-Index Vormarsch-Weg Mil.Rangordnung 257.Inf.Div. MG-Komp.eines Inf.Batl. Kgf.-Lagerorganisation Kriegstagebücher Allgemeines Zu einzelnen Zeitabschnitten Linkliste Rotkreuzkarte Originalmanuskript Briefe von Kompanie-Angehörigen

Gb.png

Kurze Zeit darauf, wieder in Jasło bei der Kompanie, beglückwünscht der Bataillonsadjutant mich nach dem Abendessen im Kasino zu der „sehr ordentlichen Beurteilung“, die ich vom Lehrgang erhalten habe und die gerade eingetroffen war.

Das Kasino befand sich sicher im „Parkhaus“; Foto nach der Zerstörung von 1944.[1]

Das Kasino war in einer Villa eingerichtet, die neben einem Park lag. Die Offiziere und OA-Feldwebel aßen hier gemeinsam zu Mittag. Außerdem fand jeden Freitag ein dienstliches Abendessen mit anschließendem „gemütlichen Beisammensein“ statt, von dem die Feldwebel sich immer so früh wie möglich zu verabschieden suchten. Wir hatten angenehmeres „Beisammensein“ als Kartenspielen. Ich jedenfalls auf alle Fälle. Dabei hatten wir hier in Jasło noch Glück. Beim Regimentsstab war jeden Abend gemeinsames Essen, und das war Dienst!

Ich war am 15. Dezember spät abends aus Zegiestow zurückgekommen und betrat mein eiskaltes Zimmer in der Piotra Skargi. Da es zu spät war, um den Kohleofen noch zu heizen, fror ich jämmerlich. In jener Nacht beschloss ich, mir eine Gasheizung einbauen zu lassen, die von den galizischen Erdgas••• S. 13 •••werken gespeist wird. Das geschah dann auch bald, und jetzt habe ich immer ein schönes warmes Zimmer.


— nächstes Datum — next date →

Editorial 1938 1939 1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 Gefangenschaft Epilog Anhang

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Eine Art Bilanz Gedankensplitter und Betrachtungen Personen Orte Abkürzungen Stichwort-Index Organigramme Literatur Galerie:Fotos,Karten,Dokumente

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.

Erfahrungen i.d.Gefangenschaft Bemerkungen z.russ.Mentalität Träume i.d.Gefangenschaft

Personen-Index Namen,Anschriften Personal I.R.477 1940–44 Übersichtskarte (Orte,Wege) Orts-Index Vormarsch-Weg Mil.Rangordnung 257.Inf.Div. MG-Komp.eines Inf.Batl. Kgf.-Lagerorganisation Kriegstagebücher Allgemeines Zu einzelnen Zeitabschnitten Linkliste Rotkreuzkarte Originalmanuskript Briefe von Kompanie-Angehörigen

  1. Foto aus der Sammlung des Regionalmuseums in Jasło, mit freundlicher Genehmigung